MEDUSA NX USB 5.1 Surround Headset, black Druckansicht | Download High-Res JPG
 
SuchenErweiterte Suche
Suchen in folgenden Bereichen:

Produktneuheiten:

  • linksrechts
    SILK Mousepad, Orca
 
 
 

* Hinweis

Angegebene Preise enthalten 19% MwSt. und können von Land zu Land abweichen.

 
 
 

MEDUSA NX USB 5.1 Surround Headset, black

 

Treiber und andere Software

SL-8795_Driver_Windows8.1_V1.0Beta.zip
  • Version: Beta1.0
  • Dateigröße: 56,96 MB
  • Sprache:
  • Betriebssystem: Windows 8 (32 Bit) / Windows 8 (64 Bit)
  • Beschreibung: Windows-8.1-Beta-Treiber
SL-8795-SBK-BetaV1.zip
  • Version: V 1.0 BETA
  • Dateigröße: 15,01 MB
  • Sprache:
  • Betriebssystem: Windows 8 (32 Bit) / Windows 8 (64 Bit)
  • Beschreibung: MEDUSA NX 5.1 USB beta driver for Windows 8
SL-8795-SBK-02_CD_Content.zip
  • Version: 1.0
  • Dateigröße: 30,40 MB
  • Sprache:
  • Betriebssystem: Win XP (32-Bit) / Win Vista (32-Bit) / Win Vista (64-Bit) / Windows 7 (32-Bit) / Windows 7 (64-Bit)
  • Beschreibung: Windows-Treiber

Anleitungen

SL-8795-SBK-02_Manual_V1.0.pdf
  • Dateigröße: 2,88 MB
  • Beschreibung: Anleitung

Fragen und Antworten

Das Mikrofon des Headsets ist sehr leise, wie kann ich die Aufnahmelautstärke erhöhen?
Aktivieren Sie dazu den Mikrofonverstärker, auch „Mikrofon Boost“ oder „Mikrofonverstärkungsregelung“ genannt. Sie finden diese Funktion auf den meisten Windows®-Systemen in der Systemsteuerung im Bereich „Sound“ – „Aufnahme“, unter Umständen in einem Untermenü. Je nach verwendeter Soundkarte steht diese Funktion jedoch auf einigen Systemen nicht zur Verfügung.
Warum erhalte ich zwar Stereo-Sound, aber keinen oder nur schlechten Raumklang?
5.1- oder 7.1-Raumklang muss im Treibermenü des Headsets aktiviert werden. Stellen Sie dafür zunächst sicher, dass der Treiber korrekt installiert ist verwenden Sie dafür möglichst die neueste Version, die Sie auf der SPEEDLINK-Website finden. Aktivieren Sie dann im Hauptmenü die Schaltfläche mit dem Hammersymbol, anschließend jene mit der Aufschrift „7.1 Virtual Speaker Shifter“. Im Fenster rechts können Sie überdies die Position der virtuellen Lautsprecher optimieren.
Mein Headset funktioniert nicht an einem USB-3.0-Anschluss, woran könnte das liegen?
Dieses Problem hängt meist mit der mangelhaften Soundchip-Unterstützung durch ältere USB-3.0-Treiber zusammen. Aktualisieren Sie bitte die Treiber der USB-3.0-Schnittstelle.
Das Headset zeigt keine Funktion, der Klang bei der Wiedergabe ist schlecht, ich bin über das Mikrofon nicht zu verstehen oder Wiedergabe und Mikrofon-Aufnahme funktionieren nicht gleichzeitig. Was kann ich tun?
Das MEDUSA-Headset benötigt eine stabile Stromversorgung per USB mit einer konstanten Stromstärke von 500 mA. Stellen Sie zunächst sicher, dass das Headset nicht an einen USB-Hub, eine USB-Kabelverlängerung oder den Frontanschluss des PCs angeschlossen ist, sondern direkt an einem der Anschlüsse der Hauptplatine. Löst dies das Problem nicht, rufen Sie den Windows®-Gerätemanager auf und kontrollieren Sie dort unter „USB-Controller“ die Eigenschaften der „USB Root Hubs“: Unter „Stromversorgung“ können Sie prüfen, wie viele USB-Geräte an einem Root Hub angeschlossen sind. Das Headset sollte sich einen solchen Root Hub nicht mit anderen Geräten teilen. Rufen Sie außerdem den Reiter „Energieverwaltung“ des Root Hubs auf und deaktivieren Sie gegebenenfalls die Option „Computer kann das Gerät ausschalten, um Energie zu sparen“.
Ist dieses Headset kompatibel mit der PS3® oder Xbox 360®?
Leider nicht, dieses Headset ist nicht mit Spielkonsolen wie der PS3® oder Xbox 360® kompatibel. Die integrierte Soundkarte benötigt spezielle Treiber, die nur für Windows® zur Verfügung stehen.
Ist dieses Headset Mac-kompatibel?
Dieses Headset ist Mac kompatibel, es funktioniert mit den Mac-eigenen Treibern im Stereo-Modus.
Persönlicher KundendienstDownloadsübersicht